Über Thomas Vogler

Berater, Vortragsredner und Weitblicker

"Heute in 20 Jahren wirst Du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die Du versäumt hast, als über die, die Du getan hast. "

Mark Twain
Autor

Hallo,
ich bin Thomas Vogler, Berater, Vortragsredner, Weitblicker und Betreiber dieser Website.
Ich bin zeitlebens ein freiheitsliebender Geist, der schon immer gerne viel gestalten wollte.

VERANTWORTUNG

So war ich es seit Jahrzehnten gewohnt, Verantwortung zu übernehmen– als Manager, Firmenchef, als Familienvater und ‚Ernährer‘ der Familie. Und weil das offensichtlich noch nicht reichte, auch noch in Verein und Ehrenamt.
Verantwortung zu tragen wurde mir von klein auf beigebracht und ist quasi in meine DNA übergegangen. Verantwortung übernehmen, ein Leader sein bringt Erfüllung, bauchpinselt das Ego und sorgt für echte „Tschakka“-Momente.
Doch leider musste ich auch die Schattenseiten der Verantwortung kennenlernen.

WEITBLICK

Seit über 15 Jahren beraten wir, DIE WEITBLICKER Unternehmensberatung, sehr erfolgreich mittelständische Unternehmen. Viele Firmenchefs profitieren von unserem Weitblick, den wir im Namen führen. Innovation, Wachstum und die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle sind unsere Schwerpunkte, die unsere Kunden überdurchschnittlich erfolgreich machen.
Doch vor einigen Jahren hatte ich – rückblickend betrachtet – den Weitblick für mich selbst verloren. Meine Kräfte überschätzt. Kontinuierlich Raubbau mit meinem Körper betrieben. Warnende Stimmen (innere wie äußere) ignoriert und mich Schritt für Schritt – ohne es wirklich zu merken – in eine Sackgasse manövriert.
In 2016 - als dann plötzlich nichts mehr ging - lautete die Diagnose meiner Hausärztin ‚Burnout‘, verbunden mit dem Kommentar: „Da hast Du Dir wohl zu viel zugemutet. Ich fürchte, Dein Bremsweg wird jetzt ein etwas Längerer werden.“

POTENTIALE

Nach einem mehrwöchigen Klinikaufenthalt und längerer Auszeit, in der ich viel über mich selbst, das Leben im Allgemeinen und das komplexe Zusammenwirken von Körper, Geist und Seele gelernt habe, musste (und wollte) ich vieles in meinem bisherigen Leben umkrempeln. Es blieb kein Stein mehr auf dem anderen. Dieser massive Veränderungsprozess innerhalb weniger Monate war wohl die härteste Erfahrung in meinem Leben. Unsicherheit, Ängste und Zweifel waren zu dieser Zeit meine Begleiter. Wichtige Entscheidungen mussten innerhalb kürzester Zeit getroffen werden. Ausgang ungewiss.
Du kannst sicher gut verstehen, dass ich dieses (mein) Schicksal niemals freiwillig gewählt hätte. Aber heute bin ich ausgesprochen dankbar, dass es zu einer solch krassen Zensur in meinem Leben kam. Ich hatte viel Zeit nachzudenken. Ich stellte mir viele Fragen. Fragen nach dem Sinn. Nach Träumen, Zielen und dem Leben, das ich die nächsten 20 Jahre zusammen mit meiner Frau führen will. Ich war auf der Suche. Und so langsam wurde mein Blick wieder offen für die Potentiale, die in mir – wie in jedem von uns – schlummern. Potentiale, die ich vorher gar nicht (mehr) gesehen hatte, weil ich in verschiedensten Hamsterrädern feststeckte.

CHANCEN

Ich fing an, mich auf meine Stärken zu konzentrieren und zukünftig nur noch das zu tun, wofür ich wirklich brenne. Je klarer das Bild von meiner Zukunft in meinem Kopf wurde, desto stärker wuchs meine Motivation, mein Drang so richtig durchzustarten.
In dem Moment, in dem ich eine Entscheidung getroffen und mich auf den Weg gemacht habe, wurden Kräfte freigesetzt, die ich mir so nicht habe vorstellen können. Mein Denken hat eine völlig neue Richtung und das Leben wieder eine neue Qualität bekommen. Und es gehen ständig neue Türen auf, die vorher für mich nicht da waren, weil ich sie nicht gesehen habe. Die Dynamik ist unbeschreiblich. So viele Ideen warten noch darauf, auf den Weg gebracht zu werden. Und ich bin sehr gespannt, wem ich auf diesem, meinem Weg begegnen werde. Vielleicht Dir?

Meine Arbeit

Egal ob Vorträge, Workshops oder Beratung - ich arbeite mit Menschen!

Einige Impression von mir und meiner Arbeit - zum Beispiel in der Berg Auszeit.