Auszeit in den Bergen

Entschleunigen – Innere Kraft tanken – neue Wege gehen – bei sich selbst ankommen – Ruhe und Gelassenheit finden – Lebensquelle: Gott, Natur, Berge

Bewerben

Berg-Besinnungs-Tage im Zillertal

Selten gelingt es uns in der Hektik des Alltags, sich auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens und damit auf den Kern zu besinnen. Meist ist der Tagesablauf prall gefüllt, der Kopf nicht frei, der Zeitpunkt unpassend…

Wenn dann mal ein Schicksalsschlag (oder gar Todesfall) im engeren Umfeld kurzzeitig wachrüttelt, stellen sich unweigerlich existentielle Fragen wie: „Worüber habe ich mich eigentlich gerade aufgeregt? Was ist wirklich wichtig in meinem Leben? Möchte ich genau so weitermachen wie bisher? Wofür bin ich angetreten? Was ist der Sinn meines Lebens? Was brauche ich für ein zufriedenes, glückliches Leben?“

Diesen brennenden Fragen unseres Daseins möchten wir mit unserem Angebot einmal abseits des Alltagstrubels auf den Grund gehen: In der unendlichen Weite der Berge, in Phasen der Stille und der körperlichen Anstrengung, in der Gemeinschaft mit Menschen, die ähnlich denken, im Austausch untereinander, in der Geselligkeit an den Abenden oder in der Ruhe der Meditation und Besinnung.

Kurzum: In einem außergewöhnlichen Rahmen, der jenseits vom aktuellen Mainstream ist…

Neue Wege wagen – für Körper, Geist und Seele

Wer sich auf einen achtsamen Weg durch die Berge macht, erfährt, dass er dort oben dem Himmel näher rückt, und er erlebt wie der Weg durch das Gebirge dem eigenen Lebensweg gleicht. Wir durchlaufen Täler und Schluchten, wir passieren Übergänge, wandern auf Graten, besteigen Gipfel und müssen doch wieder hinab die Ebene.

Mit unserem Angebot verbinden wir Spiritualität und Gemeinschaftserlebnis miteinander. Große Vorträge braucht es in den Bergen nicht: die Strahlkraft der Natur wirkt aus sich heraus.

Existenzielle Fragen der eigenen Lebenswirklichkeit drängen sich wie von selbst auf. Menschen tun sich dort oben im Gebirge leichter, sich mit dem eigenen Leben und dem Sinn des Lebens auf einer tieferen Ebene auseinanderzusetzen.

Gemeinschaft stärken

Gemeinschaft erfahren

Um dem Trubel des Alltags zu entgehen und den Tagen in den Bergen einen ‚stimmigen‘ Rahmen zu geben, haben wir eine Selbstversorger-Hütte etwas abseits des Urlaubstrubels gebucht.

Durch das gemeinsame Zubereiten der Mahlzeiten und das gemütliche Ausklingen der Abende bieten sich gute Gelegenheiten, die Eindrücke des Tages mit Gleichgesinnten zu teilen und ‚Gemeinschaft‘ zu pflegen.

Elemente der Berg-Besinnungs-Tage sind

  1. Besinnung am Morgen und Einstimmung in den Tag
  2. Meditative Impulse auf dem Weg
  3. Stille und Besinnung
  4. Austausch im Partnergespräch
  5. Gespräche am Nachmittag
  6. Abendimpulse

Termine 2020

Teilnehmerzahl: max. 14 Personen pro Veranstaltung

Unterkunft: Selbstversorgerhütte im schönen Zillertal auf 1.100 m Höhe

Impressionen von den letzten Gruppen

Anforderungen

Die Teilnehmer sollten in der Lage sein, täglich bis zu 6 Stunden mit dem Rucksack zu wandern. Konditionelle Fitness, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit – auch bei ungünstigen Wetterverhältnissen werden vorausgesetzt. Klettertechnische Fertigkeiten sind nicht erforderlich.

Wir wandern ausschließlich auf markierten Wegen und orientieren uns an der Klassifizierung des Deutschen Alpenvereins (DAV), d.h. die Wege werden als mittelschwer (rote Markierung) bezeichnet.

Die Inhalte und Themen unserer geistigen Impulse sind nicht dogmatisch. Sie orientieren sich an dem christlichen Weltbild des Abendlandes. Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kirchen- oder Glaubensgemeinschaft ist daher keine Voraussetzung.

Auch kirchlich eher fernstehende, nicht praktizierende oder der Kirche nicht zugehörige Menschen sind herzlich eingeladen.

Wichtiger Hinweis
Die Teilnehmer sind bei den angebotenen Touren über den Veranstalter weder unfall- noch haftpflichtversichert. Es wird eine Mitgliedschaft beim DAV empfohlen (ist aber keine Voraussetzung).

Teilnehmerstimmen

Das sagen die Teilnehmer über die Auszeit in den Bergen

Ich wollte innere Ruhe finden, dem Alltag entfliehen und mir einfach mal Zeit für mich nehmen – ohne Partner, ohne Familie, ohne ständig erreichbar zu sein.

Annette S.
47 Jahre

Ich liebe es, in den Bergen zu sein, dazu Wandern und Bewundern, der Natur so nah zu sein. Aus eigener Erfahrung wusste ich, dass die körperliche Anstrengung notwendig ist, um zu meinem inneren Kern zu gelangen.

Ulrich G.
54 Jahre

Es war eine unglaublich schöne Erfahrung, die man mit Worten schwer beschreiben kann. Man muss es selbst erfahren und sich bewusst darauf einlassen. Spontan kommen mir die Worte von Christoph am letzten Abend in den Sinn: „Wir fahren als andere Menschen nach Hause!“

Markus S.
42 Jahre

Es war eine wundervolle und erfüllte Zeit mit lieben Menschen in den Bergen. Es hat mir gut getan, Zeit für mich zu haben und würde es jederzeit (mit besserer ‚konditioneller‘ Vorbereitung) wieder machen.

Lisa-Marie R.
51 Jahre

Ich war begeistert, wie gut sich eine Gruppe von Menschen, die sich zum Großteil bis dahin gar nicht kannten, miteinander verstanden hat. Ich habe gelernt, dass Spiritualität und Frohsinn keine Widersprüche sind, ganz im Gegenteil.

Martin S.
57 Jahre